Heute ist Saturday, der 15. December 2018

Die heiße Phase beginnt...

Ein reichliches halbes Jahr Arbeit nähert sich dem Ziel. So lang hat es gedauert, die Webpräsenz des Chemnitzer FC auf TYPO3 zu portieren.

Screenshot der neuen CFC-Homepage

Im Herbst letzten Jahres habe ich erste Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins geführt und vorgeschlagen Frontpage & Co in Rente zu schicken und durch ein modernes CMS zu ersetzen. Die Wahl fiel dann letztendlich auf TYPO3. Dies war zum einen natürlich dadurch begründet, daß ich bereits erste positive Erfahrungen mit dem System gesammelt hatte. Aber auch die Tatsache, daß eine ganze Reihe von Bundesliga-Vereinen bereits auf TYPO3 setzt, war ein nicht unwesentlicher Aspekt. Zeigte dies doch, daß TYPO3 mal generell fußball-tauglich war!

Die Portierung des Layout war bei der Umstellung der einfachste Teil. Das alte Frame-Layout wurde aufgelöst und durch eine CSS-basierte Alternative ersetzt. Nach einem halben Tag war dieser Teil gelöst und das Frontend meldete sich in gewohntem himmelblau. Die großen Brocken bei der Portierung waren das Nachrichtenarchiv und natürlich die Verwaltung des Spielbetriebs.

Bei den Nachrichten konnte man natürlich niemand zumuten, die Meldungen der letzten sechs Jahre mal eben in tt_news einzutragen. Zum Glück hatten die HTML-Seiten des Archivs aber eine recht einheitliche Struktur. Somit konnte ich die Seiten sehr gut mit einem kleinen Ruby-Script parsen und daraus SQL-Statements für den Datenbank-Import erstellen. Sogar einfache Formatierungsangaben wurden beim Import berücksichtigt.

Die eigentliche Mammutaufgabe bei der Portierung war aber die Verwaltung des Spielbetriebs. Natürlich habe ich mir zunächst den Liga-Manager-Online angesehen. Für diesen existiert ja sogar eine Extension für TYPO3. Es wurde jedoch schnell klar, daß dieses Programm für eine größere Plattform nur bedingt geeignet ist. Sowohl funktional gab es Defizite - z.B. keine Alterklassen, keine Spielerverwaltung - als auch technisch war ich alles andere als begeistert. Ein Blick in den Quellcode offenbarte den in PHP leider sehr typischen, unstrukturierten Programmierstil der Entwickler. Eine saubere Trennung zwischen Daten und Darstellung existiert nicht.

Also habe ich mir selbst Gedanken gemacht und schließlich im Januar mit der Entwicklung einer eigenen Ligaverwaltung begonnen. Die Extension ist voll in TYPO3 integriert und bildet den gesamten Spielbetrieb ab. Für das Frontend stehen zu Beginn die folgenden Darstellungen zur Verfügung:

  • Spielplan
  • Tabellen für Ligen (auch als Teaser)
  • Tabellenfahrt
  • Spielberichte und Liveticker
  • Teamdarstellung
  • Spielerprofil
  • Arbeitsnachweis für Spieler

Gut drei Entwicklungsmonate später wird das System nun spätestens zum 1. August Premiere feiern. Und ich denke, daß Ergebnis kann sich sehen lassen.

Und die gute Nachricht am Schluß: Die Ligaverwaltung wird natürlich in das TYPO3 Extension Repository wandern und als OpenSource zur Verfügung stehen!

 

Kommentare

Daniel, 02-08-07 10:42:
Super Sache! Endlich mal eine ausgewachsene gut integrierte und sauber gecodete Ligaverwaltung für typo3! Glückwunsch...
Add comment
*









*

*

* - required field